Eine Datingwebseite, die Studentinnen die eine „Verbesserung ihres Lebensstils“ durch reiche Männer verspricht

Eine Datingwebseite, die Studentinnen die eine „Verbesserung ihres Lebensstils“ durch reiche Männer verspricht

sorgt hinein Belgien zu Händen Ärger. Welche Raum Hauptstadt von Belgien verbietet expire Werbekampagne, Wafer Staatsanwaltschaft ermittelt. Welche Vorwürfe: Anstiftung zur Wollust & zur Prostitution.

Ziegelstein des Anstoßes wird Gunstgewerblerin Werbekampagne des norwegischen Datingportals Richmeetbeautiful, das – darüber hinaus nahebei einer umwerben Universität Brüssel öffnende runde KlammerULBKlammer zu – Werbeplakate aufgestellt hatten, um Studentinnen an reiche Männer drauf vermitteln.

„Hey, Studentinnen“, heißt dies nach einer Display anhand dem freizügigen Gemälde einer jungen Angetraute im roten BH. „Verbessert Euren Lebensstandard, geht bei ihrem ‚Sugardaddy‘ leer.“ Sugerdaddy ist die Umformulierung für ältere, wohlhabende Männer, expire Beziehungen anhand jungen Frauen öffnende runde Klammer„Sugerbabes“ geheißenschließende runde Klammer hatten Unter anderem sie zu diesem Zweck pekuniär betutteln.

Welche Werbekampagne mit Plakaten uff zwei Laster combat an dem vergangenen Wochenende hinein BrГјssel gestartet worden. Read More